Angebote für Unternehmen und Organisationen/Referenzen

Fotolia_42575087_XS.jpg

Stress ist als Riskofaktor für die Entstehung von bestimmten Krankheitsbildern bekannt. Gut untersucht ist vor allem der Zusammenhang zwischen Stress und der Entstehung psychischer Erkrankungen. Dabei spielen Faktoren wie Zeitdruck, Verdichtung von Arbeitsprozessen, "Multitasking", ständige Unterbrechungen, permanente Erreichbarkeit und damit das Verschwimmen von Arbeits- und Freizeit eine wichtige Rolle.

Die Anzahl der Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen hat sich in den letzten 30 Jahren verdreifacht. Alleine 2012 wurde eine Erhöhung um 4 % im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. 2012 standen psychische Erkrankungen erstmals an 2. Stelle der Krankschreibungen.
Quelle: Pressemitteilung DAK Januar 2013; BKK Gesundheitsreport 2011

Allerdings sagen die Fehltage nichts über den Gesundheitszustand der Arbeitnehmer aus, denn viele Arbeitnehmer gehen aus Angst, die Arbeit zu verlieren, krank zur Arbeit.

Immer mehr Unternehmen und Organisationen bieten ihren Mitarbeitern Programme zur Förderung der Gesundheit an.

Wenn Sie planen, Ihren Mitarbeitern ein sinnvolles Prögramm zum besseren Umgang mit Stress anzubieten, nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf.

Nach Absprache biete ich Ihnen Kurse - auch individuell gestaltet - , Seminare oder Vorträge zum Thema "Stressbewältigung" an. Seminare im Rahmen der gesundheitlichen Betriebsvorsorge werden von den gesetzlichen Krankenkassen gefördert.


© 2013 Dr. med. Gabriele Langner